Share

Liebe Leser,

Ich habe hier das ultimative „Ich-habe-Heißhunger-auf Kekse-und-es-muss-schnell-gehen!“ Rezept. Was du dafür brauchst? Im Grunde genommen nur 2 Zutaten die jeder Zuhause haben dürfte. Dann kannst du selbst noch variieren und das rein schmeißen, was du gerne magst. Na biste neugierig? Die Zutaten sind zudem alle vegan, gesund, und wenn du Gluten freie Haferflocken verwendest auch noch Gluten frei. Also bitte, Besser geht’s doch nicht! Dann auf zu den Zutaten und zu der Zubereitung!

Zutaten

  • 70g Haferflocken
  • 1 Banane
  • 1/2 Apfel (optional)
  • 1/2 Tl Zimt (optional)

Hafer Cookie Zutaten

Zubereitung

Als aller erstes stellst du deinen Backofen auf 180°C Ober und Unter Hitze und legst ein Backblech mit Backpapier aus. Dann nimmst du dir deine Banane. Schälst sie und zermatschst sie mit einer Gabel bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.

Banane Banane zerdrückt

Die Haferflocken mit dem Zimt vermengen und zu der Banane geben. Alles gut vermengen und erst mal beiseite stellen. Wenn dir die Konsistenz zu matschig ist, gebe ruhig nach Gefühl noch ein paar Haferflocken dazu. Bis dir die Konsistenz gefällt. Wie nass der Teig ist, hängt immer davon ab wie groß deine Banane ist. Also einfach mal schauen. 🙂

Hafer und Zimt Zutaten vermischt

Als nächstes schneidest du den Apfel klein und vermengst ihn zusammen mit der Hafer-Bananen-Masse.

Apfel Zutaten vermischt

Nun aus dem Teig kleine Kekse formen und ab damit auf das Backblech. Anschließend kommen die Kekse in den Ofen für ca. 15 – 20 min. bei 180°C. Je nachdem wie gebräunt du deine Kekse nachher haben möchtest. Nach dem backen kurz abkühlen lassen und am besten gleich warm genießen! 

Kekse roh kekse gebacken

Die beiden Hauptzutaten für diese Kekse sind, wie du bestimmt schon bemerkt hast Banane und Haferflocken. Mit den Füllungen kannst du variieren wie du möchtest. Man kann auch sehr gut statt Apfel bitter Schokolade nehmen oder Nüsse, Trockenfrüchte, Vanille, Kakaopulver………………… eigentlich kannst du alles rein schmeißen worauf du bock hast. 😉 Das tolle ist einfach, dass diese Kekse keinen raffinierten Zucker enthalten und komplett vegan sind. So kannst du auf gesunde Weise Naschen. Was gibt’s besseres?

Wenn du aber bock auf was richtig süßes und ungesundes hast, würde ich dir diesen Kuchen wärmstens empfehlen!

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim nachmachen und erzähl mir gerne, welche Kombinationen du bei diesen Keksen verwendet hast! Bis dann!

Anna Unterschrift

Du willst immer auf dem laufenden sein?

Dann abonniere mich hier bei Instagram oder like mich bei Facebook!