Share

Na, mal wieder Bock auf einen richtig leckeren und frischen Burger? Dann mache ihn doch am besten selbst! Da weißt du ganz genau was drin ist und kannst selbst entscheiden was du auf deinem Burger drauf haben möchtest. Ich habe jetzt mal meinen ersten Burger selber gemacht und muss sagen, dass er mir deutlich besser schmeckt als bei den Fastfood-ketten McDonalds, Burger King und co. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Also ran an die Buletten!

Was du für ca. 4 Bacon Burger benötigst:

  • 400 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Esslöffel Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Packung Bacon
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Gewürzgurken
  • 2 scheiben Mittelalter Gouda
  • Ketchup
  • Senf
  • 4 Brötchen einer Wahl

Patty Rezept Burger Zutaten

Als aller erstes mischst du das Hackfleisch mit Senf, Salz und Pfeffer. Knete es ordentlich durch, sodass eine homogene Masse entsteht. Anschließend formst du aus der Masse 4 runde Pattys. Bei mir sahen sie am Anfang ziemlich groß aus. Sie haben jedoch in der Pfanne beim Braten ordentlich Wasser verloren und sind kleiner geworden.

Wenn Fleisch beim braten viel Wasser verliert ist es eigentlich ein Zeichen von minderer Qualität. Daher empfehle ich dir Ökologisches Fleisch zu verwenden, dann sollten deine Pattys auch nicht so viel an Größe verlieren.

Pattys

Sind die Pattys geformt widmest du dich dem Feldsalat, den Gewürzgurken und den Zwiebeln. Wasche den Feldsalat gründlich und trenne ihn von dem harten Stielenden. Die Gewürzgurken nimmst du aus dem Glas und schneidest sie in längliche Scheiben. Als letztes nimmst du die Zwiebel und schneidest sie in möglichst schmale Scheiben und trennst die Zwiebelringe von den anderen Schichten, so dass du am ende viele einzelne Zwiebelringe hast.

Nun  gebe etwas Sonnenblumen Öl (oder ein anderes hoch erhitzbares Öl) in die Pfanne und warte bis sie heiß wird. Die Pfanne muss richtig heiß sein, nur so entsteht eine knusprige Kruste und das Fleisch verbreitet seine wundervollen Röstaromen. Ist sie Heiß, gibst du das Fleisch in die Pfanne. Während das Fleisch brät, nimmst du die Brötchen und lässt sie  in dem  Ofen warm werden Ich habe den Ofen auf ca. 180 Grad Umluft gestellt. Nach ein paar Minuten wendest du die Pattys und gibst ein bisschen auf sie acht, sodass sie nicht anbrennen.

Anschließend lässt du die schon vorbereiteten Zwiebelringe in der Pfanne mit dem Fleisch anschmoren. Ist das Fleisch durch gebraten platzierst du eine Scheibe Käse in der ungefähren Größe des Pattys auf dem Fleisch und lässt ihn schmelzen. Sind die Pattys fertig, platziere ihn auf einen Teller und stelle diesen zu den Brötchen in den Ofen um diese warm zu halten.

Als letztes brätst du den Bacon in der noch heißen Pfanne bis er knusprig ist. Anschließend nimmst du die Zwiebeln und den Bacon aus der Pfanne und bewahrst sie auf einem Teller auf.

So jetzt gehts ans Belegen:

Nehme die warmen Brötchen aus dem Ofen und schneide sie auf. Platziere etwas Ketchup auf der unteren Hälfte und etwas mittel-scharfen Senf auf der oberen Hälfte des Brötchens. Lege den fertig gebratenen Patty mit Käse auf die untere Hälfte und platziere den gebratenen Bacon und die Zwiebeln darauf. Jetzt noch klein geschnittene Gewürzgurken und den Feldsalat hinzufügen und den Burger mit der oberen Brötchenhälfte schließen.

Und fertig ist der leckere, selbstgemachte Bacon Burger. Als ich den Burger probiert habe war ich echt überrascht wie gut der geschmeckt hat! Ich glaube ich werde mir in Zukunft 2 mal überlegen ob ich zu Mcdonalds gehe oder meinen Burger selber kreiere. Zumal es viel günstiger, gesünder und leckerer ist. Der Ketchup den ich in diesem Rezept verwendet habe ist selbst gemacht. Wenn es dich interessiert wie ich ihn gemacht habe, lass es mich wissen.

Ketchup

Guten Appetit und bis dann!

Anna Unterschrift